Auch unsere Jugendmannschaften stehen vor einer
interessanten Saison 2015 / 2016:
A-Jugend: Nach langwieriger Trainersuche hat uns dankenswerterweise unser bisheriger Aktiven-Co-Trainer Norbert Schultheiß die Zusage gegeben, die A-Jugend zu übernehmen. Mit Unterstützung von Jugendkoordinator Michael Kadel bereitet er derzeit seine Truppe auf die Gruppenliga-Saison, in die die Jungs mit einigen Erwartungen gehen. Da die Mannschaften auf den Plätzen eins bis vier der vergangenen Saison in die neue Verbandsliga aufstiegen, rechnen sich die Jungs aus, vorne mitspielen zu können. Zwar stieg Leistungsträger Ingo Dörsam in die erste Mannschaft auf, dafür verzeichnet das Team mit Matheus da Silva Arnold und Ihsan Cetinkaya zwei hochkarätige Neuzugänge von der TSG Weinheim. Die Mannschaft läuft unter dem Dach des SV Lörzenbach, weil nur vier Spieler aus Mitlechtern sind. B-Jugend: Trainer Julian Schneider hat für das JSG-Team dank der drei Neuzugänge Simon Hechler, Domenic Lang und Nils Öhlenschläger vom FSV Rimbach einen großen Kader zur Verfügung. In der Qualifikationsrunde trifft die Elf auf die Nachbarn JSG Fürth, FSV Rimbach, SV/BSC Mörlenbach und VfL Birkenau. Die Qualifikation für die Kreisliga ist das klare Ziel. C-Jugend: Für die C-Jugend, die ebenfalls unter dem Dach des SVL läuft, sah es personell zunächst nicht sehr gut aus, doch auch hier verzeichneten wir mit Berat Gül (Hammelbach) und Jan Steckel (Laudenbach) Neuzugänge, sodass die Trainer Tim Schnellbächer, Robin Adler und Thomas Köhler über einen guten Kader verfügen. Auch hier ist die Kreisliga das Ziel für die Qualifikationsrunde. D-Jugend: Über einen extrem starken Jahrgang verfügen wir in dieser Altersklasse. Für die D1 ist der Aufstieg in die Regionen-Liga das Ziel der Truppe von Marcus Butscher und Thorsten Ginader. Nach dem hervorragenden vierten Platz in der E-Jugend-Regionen-Liga will die D2 von Alexander Kilian zumindest den Sprung in die Kreisliga schaffen. E-Jugend: Mit zwei Teams tritt die JSG bei der E-Jugend an, wobei die E1 mit Trainer Mirco Tremper, der noch Unterstützung braucht, und die E2 für die Kreisklassen-Qualifikation gemeldet wurden. F-Jugend: Über einen starken Kader verfügen die Trainer Ralf Planicka, Steffen Meierhöfer, Jens Mades und Marcus Butscher bei der F-Jugend, die unter dem Dach des SV Lörzenbach läuft. Da darf man sich auf viele schöne Spiele freuen G-Jugend: Die Bambini laufen in Mitlechtern, Tilo Rauch und Christoph Schneider kümmern sich um die Kleinsten der Jugendspielgemeinschaft.

Bericht v. 12.08.2015/St.Jünger
Tolles Stadionerlebnis für die SVL-JugendBild Privat
Der Hessische Fußball-Verband verloste mehrere Pakete mit 50 Freikarten für
die Saisoneröffnungsfeier des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt mit
dem Testspiel gegen den FC Tokio. Der SV Lörzenbach hatte das Losglück und
gewann eines dieser Pakete. Die Freikarten wurden von Spielern der Bambini,
F-, E- und D-Jugend und ihren Papas, Mamas oder Opas genutzt. Um die
Mittagszeit war die Abfahrt in der Mitlechterner Straße mit dem voll
besetzten Bus. Nach der Ankunft am Stadion in Frankfurt bewunderten die
kleinen Fußballer erst einmal das bunte Treiben rund um das Stadion herum
anlässlich der Saisoneröffnungsfeier, ehe sie dann ihre Sitzplätze
aufsuchten. In dem tollen Stadion erlebten sie dann, wie die Eintracht
zunächst in Rückstand geriet, dank einer Energieleistung aber noch vor der
Pause den 2:2-Halbzeitstand erzielte. Dank des Kopfballtreffers von Aigner
in der zweiten Hälfte gewann die Eintracht noch die Partie, worüber die
kleinen Lörzenbacher natürlich begeistert jubelten. Nach dem Spiel wurde
dann wieder die Heimreise angetreten, wobei die Jungs noch sichtlich
beeindruckt von diesem tollen Stadionerlebnis waren. Bericht v. 12.08.2015/St.Jünger

Jugendturnier 2014
Eine Woche vor Beginn der Runde bot der SV Lörzenbach den Nachwuchsmannschaften der Region im Rahmen seines traditionellen Jugendturnierwochenendes wieder eine gute Testmöglichkeit, die am Samstag von den Bambini und den A-Junioren sowie am Sonntag von den D-Junioren genutzt wurde. Bei den ältesten Jugendlichen setzte sich die A1-Vertretung der Gastgeber souverän durch, bei der D-Jugend holte sich der VfL Birkenau den Siegerpokal, während bei den Bambini der Spaß am Fußball im Vordergrund stand.

Die kleinsten Kicker eröffneten das Turnierwochenende. Im Modus jeder gegen jeden waren die Bambini mit Feuereifer bei der Sache. Neben den Gastgebern der JSG Lörzenbach/Mitlechtern waren auch die Teams des SV Affolterbach, KSV Reichelsheim und TG Trösel dabei, kurzfristig sprang auch noch der SV Fürth ein. Am Ende erhielten alle Spieler eine Medaille.

Ohne Gegentor wurde die A1-Jugend des SV Lörzenbach am Samstagnachmittag Turniersieger. Die Gastgeber setzten sich in den Gruppenspielen mit einem 3:0 gegen die FSG Bensheim und mit 1:0 gegen den JFV Wald-Michelbach durch, der sich seinerseits durch einen Sieg gegen die Bensheimer den Einzug ins kleine Finale sicherte. Enger ging es in der Gruppe B zu. Hier gewann der JFV Fürth gegen die A2 des SV Lörzenbach und gegen die JSG Rodenstein, musste sich jedoch dem VfL Birkenau geschlagen geben. Die Birkenauer sicherten sich nach dem Sieg gegen die Rodensteiner und trotz einer 0:1-Niederlage gegen die A2 der Gastgeber den Gruppensieg dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem JFV Fürth, der Gruppenzweiter wurde. Dank des 2:0-Erfolgs gegen die JSG Rodenstein kam die A2 des SVL auf den dritten Rang.

Im Spiel um Platz fünf setzte sich die SVL-Zweite, die positiv überraschte, mit 2:1 gegen die FSG Bensheim durch. Das kleine Finale enschied der JFV Wald-Michelbach gegen den JFV Fürth nach 0:0 in der regulären Spielzeit im Elfmeterschießen. Im Endspiel trumpfte dann noch einmal die A1 der Gastgeber auf und sicherte sich durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen den VfL Birkenau den ersten Platz.

Beim D-Jugendturnier am Sonntagmorgen dominierte die Erstvertretung der JSG Lörzenbach/Mitlechtern die Gruppe 1. Nach einem 8:0 gegen den SV/BSC Mörlenbach 2 und einem 2:0 gegen Starkenburgia Heppenheim 1 stand sie als erster Finalteilnehmer fest. In der Gruppe B hielt sich der VfL Birkenau mit einem 2:0 gegen die Zweitvertretung der Gastgeber und einem 3:0 gegen Starkenburgia Heppenheim 2 schadlos. Das Spiel um Platz 5 gewann die E2 der Gastgeber 2:0. Im kleinen Finale setzte sich die D1 der Starkenburgia im Heppenheimer Vergleich mit 5:0 gegen die Starkenburgia 2 durch. Das Endspiel wurde zu einer spannenden Angelegenheit, die Gastgeber und der VfL Birkenau lieferten sich eine enge und sehenswerte Auseinandersetzung. Die Birkenauer hatten schließlich das Glück auf ihrer Seite, als sie eine Minute vor dem Ende das 1:0 erzielten.

 Bericht v. 11.09.2014/ St.Jünger

 

SVLAktuell

 

SVL Aktuell

svl aktuell

 

Vorbereitungsplan Sommer 2017 

vorbereitung

Anfahrt

Suchen