B-Jugend, Gruppenliga
Zum Abschluss einer tollen Gruppenliga-Runde hat sich die B-Jugend des SVL durch ein Unentschieden gegen die Heppenheimer Starkenburgia und einem Sieg gegen den SV Groß-Bieberau noch auf den siebten Platz vorgearbeitet. Damit erreichte die Truppe der Trainer Tim Krauß, Marcel Kilian und Sebastian Burk sowie Betreuer Thomas Burk und Fahrer Otmar „Ancelot-ti“ Dörsam ein Ergebnis, das man so nicht unbedingt erwarten durfte. Nach dem sechsten Rang in der vergangenen Runde rückte unser starker Jahrgang in die A-Jugend auf. Mit dem verbliebenen Personal wäre ein konkurrenzfähiger Start in der Gruppenliga nicht möglich gewesen, doch es gelang uns, die Mannschaft gezielt zu verstärken. Mit Jonas Ripper, Philipp Trares, Sebastian Wolf sowie David Schmidt, Jonas Steuber und Nicolas Brecht kamen sechs Talente dazu, die nicht nur die Qualität der Mann-schaft wesentlich steigerten, sondern die sich auch sehr schnell einlebten und mit verantwortlich für die tolle Kameradschaft waren, die sich in der Truppe und darüber hinaus auch mit der A-Jugend gebildet hat.
Das neu formierte Team brauchte eine gewisse Zeit, um sich zusammenzufinden, doch dann wuchs sie schnell zusammen und die ersten Erfolge stellten sich ein. Höhepunkt dieser Entwicklung war der Sieg im Kreispokal, der in einem dramatischen Spiel gegen die späteren Kreismeister JFV Bürstadt im Elfmeterschießen mit überschäumender Freude gefeiert werden durfte. Mit einem sehr guten Mittelfeldplatz ging es in die Winterpause, sodass eine schöne Weihnachtsfeier auf dem Programm stehen konnte.
Nach der Winterpause zeigte die Mannschaft dann, was in ihr steckte, Nur knapp unterlag sie im Bezirkspokal dem Gruppenliga-Dritten TS Ober-Roden, in der Runde stellten sich die nächsten Erfolge ein und die B-Jugend sicherte sich frühzeitig den Klassenerhalt in der Gruppenliga. Höhepunkte war dabei die sensationelle Leistung beim 3:3 gegen Vizemeister FC 07 Bensheim dank eines spektakulären Treffers von Ingo Dörsam in der Nachspielzeit – auf die gleiche Weise sicherte er eine Woche später das 3:3-Unentschieden beim JFV Alsbach-Auerbach. Durch den Schlussspurt mit Siegen gegen Gernsheim, Groß-Bieberau und Groß-Gerau sprang am Ende ein hervorragender siebter Rang heraus. Etwas ärgerlich war in der Schlussphase der Saison das 3:3-Unentschieden gegen die Heppenheimer Starkenburgia, denn die Mannschaft führte schon 3:0 und hatte gleich mehrere klare Chancen, um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, gewährte dann aber den Heppenheimern, dass sie sich noch auf 3:3 heranarbeiten konnten. Die Tore erzielten David Schmidt, Philipp Trares und Jonas Ripper. Mit einem 7:1-Kantersieg beim Absteiger SV Groß-Bieberau fand die Saison eine krönenden Abschluss. Die Gäste waren klar überlegen und gewannen auch in der Höhe verdient durch die Tore von Philipp Trares (2), Ingo Dörsam, Robin Adler, David Schmidt, Jonas Ripper und Sebastian Brabandt.
So gilt es unseren Jungs, ihren Trainern und Betreuern sowie unserem Jugendkoordinator Michael Kadel, der viel Aufbauarbeit geleistet hat, ein Riesenlob für die tolle Saison zu zollen. Dank gilt aber auch den Eltern, die die Mannschaft beim Heim- wie auch bei Auswärtsspielen hervorragend unterstützten. Zum Ende der Saison wartet noch ein kleiner Leckerbissen, denn die B-Jugend tritt im Rahmen der Kreismeisterehrungen des Kreisjugendausschusses gegen den Kreismeister JFV Bürstadt an – quasi als Neuauflage des Kreispokalfinales.
SVL: Jonas Steuber, Leon Adam, Till Krieger, Alexander Ripper, Sebastian Brabandt, Niels Kubitza, Nils Lenhardt, Sebastian Wolf, Nicolas Brecht, Jonas Ripper, Ingo Dörsam, Philipp Trares, David Schmidt, Tobias Hirsch, Paul Tunze, Robin Adler. Aus der C-Jugend halfen Denis Dörsam und Max Jünger aus. Ausgeschieden sind während der Runde Andreas Kuch, Luca Dinies und Tolgacan Dündar.Bericht v. 29.05.2014 / St.Jünger


 

B-Jugend, Gruppenliga

Weiter im gesicherten Mittelfeld hat sich die B-Jugend in der Gruppenliga platziert. Im letzten Spiel vor der Osterpause musste sich die Truppe des Trainertrios Marcel Kilian, Tim Krauß und Sebastian Burk zwar der Spitzenmann-schaft TSV Ober-Roden 0:2 geschlagen geben, da sie jedoch mit Ingo Dörsam und Sebastian Brabandt zwei Leistungsträger an die A-Jugend abgegeben hatte und zudem auch der zweite Innenverteidiger Niels Kubitza sowie Nils Lenhardt fehlten, konnte die Elf mit der gebotenen Leistung zufrieden sein. Als in der letzten Viertelstunde Jonas Ripper, der zusammen mit Alex Ripper in der Innenverteidigung agierte, auf seine Stammposition im Mittelfeld beordert wurde, konnten sich die Gastgeber einige viel versprechende Möglichkeiten herausarbeiten, die jedoch nicht genutzt wurden. 

Eine unglückliche 0:2-Niederlage musste die B-Jugend beim Gruppenliga-Vierten Rot-Weiß Darmstadt hinnehmen. Die Odenwälder hielten die Begegnung über 80 Minuten offen und verbuchten einige gute Gelegenheiten. So hatte David Schmidt die Chance zum Führungstreffer, doch der Ball ging nur an den Pfosten. Trotz der Niederlage hat der SVL den achten Tabellenplatz im Darmstädter Oberhaus sicher, der Klassenerhalt ist schon vier Spieltage vor Rundenschluss so gut wie in der Tasche – eine tolle Leistung für unsere Jungs.(Bericht v. 04.05.2014/ St.Jünger)


 B-Jugend Gruppenliga

Mit zwei Achtungserfolgen hat die B-Jugend des SV Lörzenbach in der Gruppenliga auf sich aufmerksam gemacht. Zunächst erreichten sie dank eines sensationellen Treffers von Ingo Dörsam in der Nachspiel-zeit ein hochver-dientes 3:3-Unentschieden gegen den Tabellenzweiten FC 07 Bens-heim. Eine Woche später war es abermals Ingo Dörsam, der durch sein Tor in der Schlussminute ein 3:3 beim JFV Alsbach-Auerbach sicherte. Damit hat die Mannschaft des Trainertrios Marcel Kilian, Tim Krauß und Sebastian Burk den Klassenerhalt schon so gut wie in der Tasche.

Eines der besten Saisonspiele lieferten die Grün-Weißen gegen die 07er ab, zu dessen Angstgegner sich der SVL mausert – schließlich wurde der haushohe Favorit im Kreispokal-Viertelfinale durch einen 1:0-Sieg aus dem Wettbewerb geworfen. Zunächst gaben die Bensheimer aber den Ton an und gingen zweimal in Führung, doch Jonas Ripper vor der Pause und David Schmidt mit einem tollen Freistoß in den Winkel schafften den Ausgleich. Die Lörzenbacher hatten in der Schlussphase dann die besseren Chancen, gerieten acht Minuten vor dem Ende aber nach einer Standardsituation mit 2:3 in Rückstand. Doch die Jungs gaben nicht auf und erspielten sich noch gute Chancen zum Ausgleich. Auf der Gegenseite riskierte Till Krieger Kopf und Kragen, um einen einschussbereiten Bensheimer abzublocken und musste sogar verletzt ausgewechselt werden. Doch dieser Einsatz wurde belohnt. Zwar scheiterte Jonas Ripper einem Meter vor dem Tor zwar am gut reagierenden Bensheim Torwart, doch dann kam der Auftritt von Ingo Dörsam, der einen Einwurf direkt nahm und den Ball von der Strafraumlinie in den Torwinkel zum viel umju-belten 3:3-Ausgleich zimmerte.

Beim JFV Alsbach-Auerbach konnte die B-Jugend zwar nicht an die starke Leistung des Bensheim-Spiels anknüpfen, doch sie hatte ja David Schmidt, der aus einem 0:1-Rückstand eine 2:1-Führung machte. Der JFV wendete aber seinerseits das Blatt und ging wieder mit 3:2 in Führung. Erneut gab sich die B-Jugend nicht auf, drängte bis zum Schluss auf den Ausgleich – und wieder war es Ingo Dörsam, der nach schöner Vorlage von David Schmidt vier Minuten vor dem Ende zum 3:3 abschloss.Bericht v. 10.04.2014/ St.Jünger


B-Jugend, Gruppenliga

Durch zwei Siege in den ersten beiden Begegnungen nach der Winterpause hat sich die B-Jugend des SV Lörzenbach in der Gruppenligaabgesetzt und sich auf dem achten Platz etabliert. 13 Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz (11.), damit sollte der Klassenerhalt schon jetzt gesichert sein.Ganz wichtig war der 3:2-Sieg bei der  Darmstadt entscheidend vom Tabellenende Heppenheimer Starkenburgia, durch den die B-Jugend die Kreisstädter weiter distanzierten. Die Gastgeber hatten alles mobilisiert, die Mannschaft mit den B-Jugendspielern, die in die A-Jugend hochgezogen worden sind, sowie mit starken C-Jugendspielern verstärkt. Und zunächst schien die Rechnung auch aufzugehen, denn zur Pause führten sie nicht unverdient mit 2:1, weil die Lörzenbacher nicht richtig in Tritt kamen und nach dem 1:1-Ausgleich durch David Schmidt im direkten Gegenzug das 1:2 hinnehmen mussten. Nach dem Wechsel zeigten sich die Gäste aus dem Weschnitztal engagierter, doch der Ausgleich wollte zunächst nicht fallen. Als die Grün-Weißen in der Schlussphase gegen die konditionell nachlassenden Heppenheimer alles nach vorne warfen, wurden sie belohnt. Zum Spieler des Tages avancierte dabei David Schmidt, der mit einem Doppelpack in den letzten drei Minuten zum 3:2 die SVL-Truppe doch noch jubeln ließ.
Gestärkt durch diesen Erfolg ließ die B-Jugend im Heimspiel gegen VfR Groß-Gerau nichts anbrennen. Die Grün-Weißen waren von Beginn an überlegen und gingen dann auch durch ein Tor von Leon Adam, der eine Flanke verwertete, mit 1:0 in Führung. Groß-Gerau kämpfte, konnte die stabile Defensive der Lörzenbacher aber nur selten in Verlegenheit bringen. Statt dessen erarbeiteten sich die Gastgeber weitere gute Gelegenheiten, die sie jedoch erst in der zweiten Hälfte nutzen konnten. In der 64. Minute war Jonas Ripper zur Stelle und sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Dabei blieb es dann auch.

Stark ersatzgeschwächt reiste die B-Jugend dann zur Viktoria Griesheim II an. Die vielen Ausfälle konnten nicht kompensiert werden und so gab es eine klare 0:4-Niederlage. Aufgrund der vielen Ausfälle musste dann auch die Partie gegen den SV Darmstadt 98 II abgesagt werden. Ein Nachholspiel lehnten die Darmstädter ab. (Bericht 24.03.2014/ St.Jünger)


B-Jugend, Gruppenliga

Im Tabellenmittelfeld der Gruppenliga Darmstadt etabliert haben sich die B-Juniorenfußballer des SV Lörzenbach in den vergangenen Wochen. Zwar mussten sie eine klare 2:8-Heimniederlage gegen den Tabellenvierten SV St. Stephan-Griesheim hinnehmen (Tore: Robin Adler, David Schmidt), doch bei der SG Sandbach folgte ein 3:1-Sieg, der dem Team den siebten Platz einbrachte. David Schmidt mit einem Doppelschlag und Jonas Ripper drehten den unnötigen 0:1-Rückstand, denn schon in der ersten Hälfte hatte der SVL mehrere klare Chancen. Heute steht zum Abschluss des ersten Saisonhalbjahres das schwere Auswärtsspiel beim Dritten TS Ober-Roden auf dem Programm (15 Uhr).

Als Tabellenvierter, punktgleich mit dem Dritten SKV Mörfelden, überwintert die E1-Jugend der JSG Lörzenbach/Mitlechtern in der Regionenliga 1 dank eines ungefährdeten 4:0-Erfolgs gegen den SV Münster. Dominik Gisa, David Böcher, Elias Kilian und Paul Jünger trafen. Drei Siege und zwei Niederlagen stehen für die Jungs um die Spiemacher Florian Butscher und Levin Ginader zu Buche. Ungeschlagen Zweiter bleibt die E2-Jugend in der Kreisklasse 2 nach dem 8:1-Erfolg beim SV Schönberg. Die Mannschaft ist damit weiterhin dem punktgleichen Tabellenführer FV Hofheim auf den Fersen.

Personelle Sorgen machen der A-Jugend zu schaffen, die in der Kreisliga weiter auf den ersten Saisonsieg wartet und als Tabellenletzter in die Winterpause geht. Im Spitzenspiel der Kreisklasse 1 musste die C-Jugend eine unglückliche 0:2-Niederlage bei der JSG Einhausen hinnehmen, die damit die Tabellenführung übernahm. Den ersten Sieg in der Kreisklasse 1 feierte die D-Jugend mit dem 5:1 gegen den FSV Einhausen 2 (Tore: Julian Frank 3, Kenneth Weigold und Yannick Schwarz). Bei den F1- und den F2-Junioren sowie bei den Bambini läuft schon die Hallensaison.
26.01.2014/ Bericht St.Jünger  


Nach dem Erfolg in Kreispokal hat sich die B-Jugend auch in der Gruppenliga wieder gefangen und nach Siegen gegen den JFV Fürth und bei Concordia Gernsheim wieder ins Ta-bellenmittelfeld vorarbreiten können. So rangierte die Truppe der Trainer Tim Krauß, Sebas-tian Burk und Marcel Kilian vor dem Spieltag an die-sem Wochen-ende auf Platz acht.

 

Der 1:0-Sieg in Gernsheim war zwar vom Ergebnis her knapp, aber aufgrund der grlßeren Spielanteile und der besseren Chancen verdient. Schon in der ersten Hälfte verpasste Jonas Ripper aus aussichtsreicher Position den Führungstreffer, nach dem Wechsel scheiterte Robin Adler zunächst zweimal am gegnerischen Torwart, als er nach schönen Zuspielen auf und davon war, beim dritten Versuch war er dann erfolgreich und markierte zehn Minuten vor dem Ende das entscheidende Tor. Gernsheim blieb zwar immer vor allem über die rechte Seite gefährlich, doch die Abwehrreihe stand stabil, und wenn einmal ein Ball durchging, war Torwart Jonas Steuber zur Stelle. In der gestrigen Partie gegen den SV Groß-Bieberau hoffte die B-Jugend auf den nächsten Sieg, um sich von der Abstiegszone weiter absetzen zu können.

Torschützen Gruppenliga: Jonas Ripper 3, Philipp Trares 3, David Schmidt 3, Robin Adler 2, Alexander Ripper 1, Nicolas Brecht 1.

22.11.2013/ Bericht St.Jünger

Anfahrt

Suchen