Bild N.Gotha     Der SV Lörzenbach beglückwünscht alle Jubilare

Ehrungen: 25 Jahre Mitgliedschaft: Rainer Gicklhorn.40 Jahre: 
Jürgen Koch.50 Jahre: Klaus Emig, Rainer Rauch, Josef Koch,
Edgar Jünger, Hans-Peter Kreil, Wolfgang Rudolph.

 SV Lörzenbach: Beim Neujahresempfang werden mehrere langjährige Mitglieder
ausgezeichnet Die Fußballer hoffen weiter auf den Aufstieg Ein gelungener
und geselliger Start in 2017 stellte der Neujahrsempfang des SV Lörzenbach
am Sonntag dar. Dank des guten Besuchs war die Veranstaltung auch der
würdige Rahmen für die Ehrung langjähriger Mitglieder, darunter mehrere,
die dem Verein schon seit 50 Jahren die Treue halten. Vorsitzender Stefan Jünger blickte in seiner Ansprache auf ein wirtschaftlich
und sportlich gutes Jahr 2016 zurück. Die erste Mannschaft habe in der
Fußball-Kreisliga B noch alle Möglichkeiten in Sachen Aufstieg. Um hier bis
zum Rundenende mitmischen zu können, sei eine gute Vorbereitung notwendig,
damit ein Einbruch wie in den beiden vergangenen Jahren vermieden werden
könne. Eine gute Rolle spiele die zweite Mannschaft in der Kreisliga D3. Zwar
habe es nicht bis ganz in die Spitze gereicht, doch der aktuelle fünfte Platz sei
ein gutes Ergebnis. Hier würdigte er die gute Arbeit des Trainerteams mit Andree
Merkel, Norbert Schultheiß und Armin Schwarz sowie des Spielausschusses. Einige schöne Erfolge habe die Jugendabteilung in der vergangenen Saison
verzeichnen können. So erinnerte er an den Kreispokalsieg der E1-Jugend
der JSG Lörzenbach/Mitlechtern, zudem hatten die C- und die D2-Jugend den
ersten Rang jeweils in der Kreisklasse 1 erreicht. In der aktuellen Runde wurde
die A1-Jugend der JSG Lörzenbach/Fürth/Reichelsheim Vizekreispokalsieger,
mit der C-, der D1- und der D2 sowie der E2-Jugend liegen gleich vier
Nachwuchsteams auf den ersten Plätzen ihrer Klassen. Hier lobte er das große
Engagement der Jugendtrainer mit Jugendleiter Marcus Butscher und
Jugendkoordinator Michael Kadel an der Spitze. Gut besuchte Veranstaltungen Auch in wirtschaftlicher Hinsicht konnte der Vorsitzende auf ein solides Jahr
zurückblicken – was den gut besuchten Veranstaltungen zu verdanken sei.
Dabei erinnerte er an das Oktoberfest und das Nikolaus-Frühstück. Hier galt
sein Dank dem Küchen- und Thekenteam, denen es auch zu verdanken sei,
dass sich die Kaffeenachmittage im Rahmen der Heimspiele der Fußballer
immer wieder eines großen Zuspruchs erfreuten. Unter der Regie von Friedrich
Butscher wurden auch wieder die Aktivitäten für Ältere angeboten, Höhepunkt
dabei war die Reise nach Berlin. Eine wichtige Säule im Vereinsleben ist laut Jünger die AH-Abteilung. Neben
den montäglichen AH-Abenden erwähnte er hier die gemeinsam mit dem TV
Fürth auf die Beine gestellten Veranstaltungen wie zuletzt das Benefizkonzert
mit der Good Time Band. Der nächste Termin steht hier schon am Samstag,
4. Februar, um 20 Uhr mit der Multivisionsshow des Profi-Fotografen Peter
Gebhard an, der in der TV-Halle in Fürth von seiner Reise „Von Istanbul ans
Nordkap“ berichtet. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr richtet die AH die Kerwe aus,
die in diesem Jahr durch die neu gegründete Kerwejugend einen tollen
Aufschwung erlebt habe. Deshalb konnte Abteilungsleiter Klaus Dörsam
beim Neujahrsempfang dann auch zwei Spenden an die Aktiven sowie an
die Jugend verteilen – und die Hoffnung äußern, dass die Jüngeren die Kerwe
in absehbarer Zeit übernehmen könnten. Clubhaus-Renovierung steht an Als nächstes Projekt kündigte der Vorsitzende die Renovierung des Clubheims an.
Die Vorbereitungen seien im Bauausschuss so weit fortgeschritten, dass die
Arbeiten in dieser Woche beginnen könnten. Dabei solle die Decke neu angelegt
und neu gedämmt werden, um auch Energieeinsparungen erzielen zu können.
Außerdem wies Jünger darauf hin, dass mit dem Gasthaus „Zur Eintracht“ das
letzte Vereinslokal in Lörzenbach geschlossen worden sei und das SVL-Clubheim
künftig auch von den anderen Ortsvereinen genutzt werde, beispielsweise am
28. Januar für die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins. Deshalb bat
er auch um weitere Spenden. Schließlich dankten Jünger und Ehrenvorsitzender Dieter Jünger den ehrenamtlichen
Helfern mit einem Präsent, darunter auch den Schiedsrichtern Armin Schwarz,
Werner Bewersdorf und Tobias Pfeifer, der im vergangenen Jahr die
Schiedsrichterprüfung erfolgreich abgelegt hat. Der ehemalige Trainer Rainer Gicklhorn,
der für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde, erinnerte an die erfolgreichen Zeiten in
den 1990er-Jahren mit dem denkbar knapp verpassten Aufstieg in die heutige
Gruppenliga. „Die Mannschaft hätte diesen damals verdient gehabt“, sagte er und
appellierte an die aktuellen Spieler, an diese Erfolge anzuknüpfen. Preise verlost Viele schöne Preise gab es dann bei der Verlosung zu gewinnen, der Hauptpreis,
ein Reisegutschein im Wert von 150 Euro gewann Silas Lenhardt. Bei leckeren
Häppchen vom kalten Buffet und Freibier wurde dann noch bis in den späten
Nachmittag hinein gefeiert. jün Die nächsten Veranstaltungen: 15. Januar: 14 Uhr JSG-C-Jugend - SV Sandhausen
U 14, 21. Januar: 20 Uhr AH-Abteilungsversammlung im Clubheim, 4. Februar:
20 Uhr Multivisionsshow mit Peter Gebhard in der TV-Halle in Fürth, 1. April:
18 Uhr Lärmfeuer auf dem Heidebuckel. Bericht St.Jünger / WNOZ-Online/ 2017-01-20

 

SVLAktuell

 

SVL Aktuell

svl aktuell

 

Vorbereitungsplan Sommer 2017 

vorbereitung

Anfahrt

Suchen